Donnerstag, 30. Mai 2013

Eigene Erotik Homepage erstellen

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir eine eigene Homepage anzulegen, erfährst du jetzt wie du das ganze angehst und was beachtet werden muss.

Eine eigene Webseite bekommt man in der heutigen Zeit bereits kostenlos zur Verfügung gestellt. Du kannst zwischen einem Homepage Baukasten und einem leeren Webspace wählen. Anfängern auf diesem Gebiet empfehle ich auf jeden Fall die Nutzung eines Homepage Baukastens, weil man nahezu keine Kenntnisse besitzen muss, um am Ende eine schöne und funktionsfähige Internetseite präsentieren zu können. Leider ist es so,
dass die meisten Webspace Anbieter erotische Inhalte strikt verbieten. Du solltest dir deshalb die AGB's deines potenziellen Anbieters vorher gründlichst durchlesen und im Zweifelsfall nachfragen, bevor deine mühevoll eingerichtete Webseite irgendwann wie durch Geisterhand verschwunden ist. Ein möglicher Anbieter wäre beispielsweise Kolido. Wenn du der englischen Sprache mächtig bist, hast du mehr Auswahl. Im Ausland finden sich deutlich mehr Hostinganbieter, die Erotik auf ihren Webseiten dulden, da die Rechtslage im Ausland meist weniger verschärft ist als bei uns in Deutschland.
Wenn du einen passenden Webspace für dich gefunden hast, geht es an den Inhalt. Was ist erlaubt und was nicht? Auch wenn dein Hostinganbieter aus dem Ausland ist, solltest du dich an die deutschen Gesetze halten. Das bedeutet, dass du dich mit dem Thema Jugendschutz auseinander setzen musst. Es ist verboten pornografische Inhalte zu veröffentlichen. Das heißt, du darfst zwar erotische Fotos und Ähnliches auf deiner Homepage veröffentlichen, aber nichts das FSK 18 ist. Ab wann etwas nicht mehr FSK 16 ist, kannst du hier auf Wikipedia nachlesen.
Wenn du trotzdem FSK 18 Inhalte zeigen möchtest, muss du deine Homepage mit einem Alterscheck sichern, sodass nur Erwachsene Zutritt bekommen. Die berühmte "Bist du schon 18? Ja? Nein?" - Meldung reicht nicht aus, auch wenn andere Webseiten so ein Tor verwenden. Ein zuverlässiges und oft verwendetes Programm ist x-Check
Als Betreiber einer eigenen Erotikseite ist man außerdem dazu verpflichtet, ein gültiges Impressum anzulegen. Im Impressum muss dein vollständiger Name, deine Adresse und eine Kontaktmöglichkeit enthalten sein. Die einzige Möglichkeit die Privatsphäre zu schützen ist einen Freund oder Verwandten darum zu bitten, dessen Namen fürs Impressum nutzen zu können. Übrigens kannst du deinen Namen oder den deines Freundes vor Suchmaschinen schützen, indem du die Adresse mit einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B Paint) in ein Bild einfügst und dieses ins Impressum stellst.
Gesetzlich vorgeschrieben ist ebenfalls ein Jugendschutzbeauftragter (JSB), der deine Homepage auf jugendgefährdende Inhalte prüft und schaut, ob alles rechtlich gesehen in Ordnung ist. 
AGB und Copyright Hinweise sind auch nicht außer Acht zu lassen. Du kannst dir auf anderen Webseiten mit ähnlichem Inhalt Inspirationen holen. AGB's sollte man von einem Anwalt verfassen oder zumindest überprüfen lassen.
Wenn du das alles beachtet hast steht deiner eigenen Homepage eigentlich nichts mehr im Wege. Dir sollte allerdings klar sein, dass eine eigene Webseite nicht automatisch viele Besucher bedeutet. Du musst dir Wege einfallen lassen, wie deine Besucher den Weg auf deine Internetseite finden. Um einen guten Platz beim Suchmaschinen Ranking zu erzielen gibt es einiges zu beachten, was man im Netz unter SEO erfahren kann. Die beste Möglichkeit Besucher bzw. Kunden auf deine Webseite zu locken sind Links in themenbezogenen Foren oder Communities. Eine Erotik Seite als Höschenanbieterin lohnt sich also dann, wenn du in einem Wäscheportal tätig bist und schon einige Stammkunden besitzt, die deine private Seite besuchen wollen.

Das könnte dich auch interessieren...


Mittwoch, 29. Mai 2013

Preise gestalten [Teil 1]

Da ich des Öfteren gefragt werde, welche Preise man als Höschenanbieterin verlangen kann, habe ich mich entschlossen der Preisgestaltung einen eigenen Post zu widmen.
Als ich mein erstes Höschen zum Verkauf anbot, wurde mir eiskalt an den Kopf geknallt, dass ich viel zu viel dafür haben wolle. Für mich schien das Fetisch Business wie eine Goldgrube und daher hatte ich mich erstmal gründlich überschätzt, was die Preise angeht. Außerdem war das einzige, was ich bisher je verkauft hatte ein paar Klamotten und Bücher auf dem Flohmarkt. Ich habe mich dann durch unzählige Profile geklickt und die Preise verglichen. 

Höschenpreise

Da ich zugegeben nicht die teuersten Stücke zum Kauf anbiete, haben sich bei mir folgende Preise als akzeptabel erwiesen:

1 Tag getragen: 10.99 € - 14.99 €

+ 1 € pro Tragefoto

für jeden weiteren Tragetag (die Grenze der möglichen Tragetage vorher festlegen) 2 - 3 € Aufpreis.

Meine Lieblingshöschen oder welche die beim Einkauf etwas teurer waren habe ich für ca. 15 € angeboten. Wichtig ist, dass dein Duft niemals günstiger als 9.99 € zu haben ist.

Veredelungen

Je nach Sonderwunsch des Kunden verlangt man einen Preisaufschlag von 1 - 5 €. Hier können die Preise stark variieren, da jeder ein anderes Empfinden hat, was den Aufwand oder die Überwindung angeht.

Strümpfe & Strumpfhosen

Bei Söckchen kann man sich preislich ganz gut an den Höschen orientieren, eventuell etwas günstiger anbieten.

Strumphosen & Leggins: 14.99 € - 19.99 € (vorher absprechen, ob ohne Slip getragen werden soll)

BH's

ab 19.99 € - je nach Einkaufspreis

Wäschesets

ab 19.99 € - je nach Einkaufspreis

Spielzeug

ab 14.99 €

Body's & Catsuits

ab 19.99 €

Jeans

ab 24.99 €

Fotos & Videos

Fotos: 1 € pro Foto, im Paket günstiger anbieten

Videos: 1 € pro Minute, ab 20,- € kleiner Preisnachlass 

Haare

Haarbüschel & Haarsträhnen: ab 14.99 €

Schamhaare: ab 9.99 €

Haarzopf: ab 49.99 € 

Schuhe

ab 24.99 €

Fußnägel & Hornhaut

9.99 € - 19.99 €

Textchat & Webcam Chat

1 - 1.99 € / min
Bei Textchats etwas den Preis senken


So das war der erste Teil meiner persönlichen Preisliste. Teil 2 wird die nächsten Tage folgen. Ich hoffe ich konnte dir für deine eigene Preisgestaltung ein paar Inspirationen liefern.

Das könnte dich auch interessieren...



Rabattaktionen für Kunden






Samstag, 25. Mai 2013

Panties World wieder erreichbar

Unsere Wartungsarbeiten sind abgeschlossen! Ihr könnt uns jetzt unter panties-world.net erreichen. Sollten Probleme auftreten, wendet euch bitte an den Support.